Kunstinitiative Ruhr e.V.

Werdegang

Von 2001 bis 2011 betrieb eine Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern aus Oberhausen und benachbarten Städten, die „Galerie KiR“ am Altmarkt. 

 

10 Jahre Galerie KiR, das ist eine eindrucksvolle Geschichte von interessanten Ausstellun-gen im monatlichen Wechsel, also insgesamt rund 130 Ausstellungen. Neben den eigenen Arbeiten präsentierten die KiR-Künstler zahlreiche Vertreter zeitgenössischer regionaler und überregionaler Kunst, z.B. Erwin Kowski, Wahed Kahkdan, Walter Kurowski, Peter Smolka, Klaus Staeck, Georg Weber...

Weitere Höhepunkte waren die Kunst- und Künstleraustausch-Programme:

So präsentierten Künstler aus Danzig (Polen), Paris (Frankreich), von der AAB-Universität Pristina (Kosovo), Düsseldorf (BBK) und der Sezession Nordwest (Wilhelmshaven) ihre Werke in der Galerie. Im Gegenzug stellten die KIR-Künstler ihre Werke in den Städten ihrer Kunstfreunde aus.

In den 10 Jahren gab es zahlreiche weitere künstlerische Aktivitäten in den Galerie-Räumen: Malkurse mit Kindern und Jugendlichen, Lesungen, Vorträge und Diskussionen über Kunst, Performance, Theater, Tanz...

 

Im September 2011 feierte die Galerie ihr zehnjähriges Bestehen mit Kunst, Musik und zahlreichen Gästen. Wenige Monate später mussten die Künstler ihre Galerie aus finanziellen Gründen aufgeben und löste den Verein auf.

 

Die Künstler/innen blieben jedoch aktiv. Unter dem Namen „OBtisch“ traf man sich zum Künstlerstammtisch und präsentierte aktuelle regionale Kunst im Kultur-Restaurant Gdanska. 14 Ausstellungen wurden ab 2012 organisiert und das Restaurant „Gdanska“ wurde so zur „Heimat“ zahlreicher Künstler. Dennoch wuchs unter ihnen der Wunsch nach eigenen, kunstspezifischen Räumen, es wuchs der Wunsch nach Wiederbelebung der Galerie KiR.

 

Am 10. Dezember 2013 trafen sich also 14 Künstlerinnen und Künstler aus Oberhausen und Umgebung, um einen neuen Verein, die „Kunstinitiative Ruhr e.V.“ zu gründen. Im Januar 2014 wurde die neue Kunstinitiative Ruhr e.V. ins Vereinsregister eingetragen und machte sich auf die Suche nach möglichen, geeigneten  Ausstellungsräumen.

Diese wurden im Europahaus an der Elsässer Straße 21 gefunden.                                               Mit einem Zuschuss aus der Stadtteilförderung (Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt NRW“) und in monatelanger Eigenarbeit haben die Mitglieder, unterstützt von Freunden, ihre neue Galerie gestaltet.

Am 29. August 2014 wurde die neue Galerie KiR im Europahaus, in der Stadtmitte von Oberhausen, an der Elsässerstr. 21, eröffnet. Die Vernissage gab Einblick in die Vielfalt der künstlerischen Temperamente der 12 Mitglieder, die die Galerie finanzieren und betreiben:                                                            

                                           Winfried Baar (1. Vorsitzender / Malerei, Skulptur)   

                                           Hildegard Hugo (2. Vorsitzende / Fotografie, Literatur)                                                                                Brigitte Auler (Fotografie)

                                           Hilde Arlt-Kowski (Malerei)                                                                                                                                Dagmar Gärtner (Malerei)                                                                                                                                  Frank Gebauer (Malerei, Fotografie)                                                                                                                Jörg-Dieter Jüttner (Grafik, Skulpturen)                                                                                                          Gisela Kirsch-Thürmer (Malerei)                                                                                                                      Edith Kreth-Finkeissen (Malerei, Collagen)                                                                                                    Brigitte Scholz (Grafik, Malerei, Skulptur)                                                                                                      Dr. Wilfried Thürmer (Fotografie, Literatur)                                                                                                    Sibylle von Guionneau (Malerei)

 

Im zweimonatigen Wechsel werden seither interessante Ausstellungen regionaler und überregionaler Künstler präsentiert. Dabei werden weiterhin Ausstellungen im Kultur-Restaurant Gdanska durchgeführt.

 

 

Ziele der Kunstinitiative Ruhr e.V.:

-          Künstlerinnen und Künstlern der Region und darüber hinaus eine Möglichkeit zur  Ausstellung ihrer Werke in angemessenen Räumen zu geben.

-          eine Begegnungsstätte zu schaffen für Künstler/innen und kunstinteressierte Bürger

-          durch die Galerie und deren Aktivitäten zur Verbesserung der Attraktivität der Innenstadt  beizutragen

Kunstinitiative Ruhr e.V., 2015